Immobilien aus Holz

Es geht schnell und ist umweltfreundlich: Immer mehr Häuser in Deutschland werden aus Holz gebaut. Die Verfechter der neuen, alten Bauweise argumentieren mit drei großen Vorteilen von Holzhäusern:

1. Wände und Decken lassen sich individuell vorfertigen und müssen auf der Baustelle nur noch zusammengesetzt werden. Ein fünfgeschossiges Wohnhaus aus Holz in Berlin entsteht derzeit innerhalb von nur einem Jahr. In der herkömmlichen Bauweise würde es doppelt so lange dauern.

2. In Immobilien aus Holz ist mehr Platz. Weil Holz an sich schon ein guter Dämmstoff ist, sind die Wände weniger dick. Im Schnitt bleiben so zwei Prozent mehr Wohnfläche pro Wohnung, aus 100 Quadratmetern werden auf gleicher Grundfläche also 102. Oder in einem Wohnhaus mit 50 Wohnungen 51.

3. Holz ist umweltfreundlicher. Holz lagert Kohlendioxid ein. Dank der guten Dämmung wird in Holzhäusern auch weniger Energie verbraucht. 

Problematisch bei der Verwendung von Holz als Baustoff ist dabei in erster Linie die Beschaffung. Ebenso ist der Brandschutz in Wohnhäusern kompliziert und aufwendig. Die Architekten und Ingenieure arbeiten aber schon an Lösungen.

Quelle

Top

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Mehr erfahren ›